Allgemeine Geschäftbedingungen

 

 

 

   

AGB

Anmeldung: Die Anmeldung muss schriftlich erfolgen. Mit der Anmeldung und/oder Teilnahme am Training werden die allgemeinen Geschäftsbedingungen Bestandteil unseres Vertrages.

 

Teilnahmebedingungen: Für jedes Tier muss eine Halter-Haftpflicht-Versicherung bestehen und der altersgemäße Impfschutz nachgewiesen werden. Die Teilnehmer verpflichten sich, nur mit einem gesunden Tier, das kein Ansteckungsrisiko für Personen oder andere Tiere darstellt, parasitenfrei ist und den Anforderungen des Unterrichtes physisch und psychisch gewachsen ist, an den Trainingsstunden teilzunehmen. Der Halter ist verpflichtet, den Ausbilder über Verhaltensauffälligkeiten, Einschränkungen und Läufigkeit der Hündin oder Ängstlichkeit bzw. Stressanfälligkeit seines Hundes vor Beginn der Beratungs- und/oder  Trainingstätigkeit zu informieren. Der Hundeführer muss physisch und psychisch in der Lage sein, den Hund sicher zu halten und zu führen. Alle behördlichen Auflagen zur Haltung des Hundes müssen erfüllt sein. Das Betreten des Geländes mit Starkzwangmitteln (Würger, Stachelhalsband u.ä) ist untersagt. Die Kontaktaufnahme der Hunde an der Leine ist nicht erwünscht.

 

Beiträge/Honorare: Bei Kursen und Modulen sind die Beiträge zur zweiten Trainingseinheit fällig und werden per SEPA-Lastschrift eingezogen oder bar gezahlt. Sind Beiträge nicht bis zum Beginn der dritten Trainingseinheit bezahlt oder kommt es zu Lastschriftrückbuchungen, werden 20 € Bearbeitungsgebühr fällig. Gerne räume ich Ihnen Sondervereinbarungen ein. Sprechen Sie mich vor dem Training an.

 

Haftung/Haftungsausschluss: Jede Teilnahme, jeder Besuch, jede Übung der teilnehmenden Personen und Tiere an den Unterrichts-, Spiel- und / oder Beratungsstunden erfolgt ausschließlich auf eigenes Risiko. Das Euregio Hundezentrum und die Ausbilder sowie deren Repräsentanten übernehmen keinerlei Haftung für Personenschäden, Sachschäden oder Vermögensschäden durch die Anwendung und Ausführung der gezeigten und veranlassten Übungen,, die über die bestehende Versicherungsleistung des Versicherers hinausgehen, es sei denn, es liegt Vorsatz vor. Anleitungen sind grundsätzlich als Empfehlung zu verstehen und werden von den Teilnehmern freiwillig ausgeführt.

Das Euregio Hundezentrum übernimmt weiterhin keinerlei Haftung für Schäden jeglicher Art, die durch die teilnehmenden Tiere verursacht werden. Die Teilnehmer übernehmen zu jedem Zeitpunkt die Pflichten des Tierhüters, auch wenn sie auf Anleitung handeln.

 

Während des Freilaufs der Hunde besteht ein erhöhtes Verletzungsrisiko für Teilnehmer und Hunde Die Teilnahme geschieht auf eigenes Risiko. Die Geräte und Einrichtungen des Platzes sowie die Zuwege, Parkplätze und der Platz selber werden auf eigenes Risiko benutzt.  Alle Begleitpersonen sind durch die Teilnehmer auf den bestehenden Haftungsausschluss hinzuweisen und in Kenntnis zu setzen. Eltern haften für ihre Kinder.

 

Bei Unfällen und Verletzungen ist immer ein Protokoll zu erstellen und unmittelbar ein Arzt aufzusuchen. Etwaige, daraus resultierende Forderungen gegenüber dem Euregio Hundezentrum oder anderen Teilnehmern sind unmittelbar und vor dem Verlassen des Geländes schriftlich anzuzeigen.

Rücktritt/Kündigung: Den vorgemerkten Teilnehmern wird ein Rücktrittsrecht bis zur zweiten Trainingseinheit (Kursen) eingeräumt. Die Teilnahme an der zweiten Trainingseinheit gilt als Vertragsabschluss.

 

Das Euregio Hundezentrum kann vom Vertrag zurücktreten, wenn:
  -       der Ausbilder ausfällt, z.B. wegen Krankheit
  -       höhere Gewalt eintritt (Wetter, Umwelt …)
  -       der Übungsplatz nicht nutzbar ist
  -       die Teilnehmerzahl unter die Mindestteilnehmerzahl fällt

Bereits bezahlte Beiträge werden anteilmäßig erstattet.

 

Teilnehmern kann fristlos gekündigt werden, bei:
  -       Verstößen gegen geltende Gesetze und Verordnungen
  -       Verletzung der AGB
  -       wiederholter Missachtung von Anweisungen
  -       offenen Beitragsforderungen
  -       jeglichem Einsatz von Starkzwangmitteln oder Gewalt
  -       Störung des Friedens

In diesen Fällen besteht keine Verpflichtung gegenüber diesen Teilnehmern.

 

Sonstige Vereinbarungen:   Die Ausbilder behalten sich vor:
  -       die Dauer des Trainings individuell anzupassen.
  -       die Örtlichkeiten für die Ausbildung individuell zu bestimmen.
  -       den Einsatz spezieller Hilfsmittel abzulehnen.
  -       das Training aus wichtigem Grund zu verschieben.

 

Modulare Ausbildungen: Modulare Ausbildungen werden in Modulen gebucht und bezahlt. Gebuchte Module oder deren Teilinhalte  sind innerhalb von 24 Monaten zu beenden. Nach 24 Monaten erlischt der Anspruch auf Leistung. Das Erreichen eines bestimmten Ausbildungszieles wird nicht garantiert. Zu Prüfungen wird zugelassen, wer mindestens 75% der Ausbildung absolviert hat.

 

Datenschutz: Personenbezogene Daten werden nur dann erhoben und verarbeitet, wenn Sie meine Angebote nutzen und für die Bearbeitung Ihres Wunsches notwendige Daten angeben. Bitte beachten Sie auch die Hinweise zur Nutzung der Social Networks im Impressum der Website. Ich werde Ihre personenbezogenen Daten weder an Dritte verkaufen noch zugänglich machen.

 

Urheberrechte: Bild- und / oder Tonaufzeichnungen während Veranstaltungen und generell auf dem Gelände des Euregio Hundezentrums bedürfen der vorheriger schriftlichen Zustimmung durch Monika Saus. Die Veröffentlichung dieser Bild- und / oder Tonaufnahmen in „Sozialen Netzwerken“ und anderen, Dritten zugänglichen Medien bedarf ebenfalls der schriftlichen Zustimmung von Monika Saus. Für alle im Zusammenhang  mit   dem  Euregio  Hundezentrum    gemachten Bild- und / oder Tonaufzeichnungen ist Monika Saus der Urheberrechtsinhaber.

 

Sonstiges: Alle Angebote sind freibleibend. Irrtümer und Fehler sind vorbehalten. Preise können variieren. Die gültigen Preise entnehmen Sie bitte meiner Website oder dem Aushang am Hundeplatz. Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten ist Eschweiler.

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB nichtig oder unwirksam sein, so gelten dort die Regelungen des BGB, welche der beabsichtigten Formulierung am nächsten kommen. Die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen wird dadurch nicht berührt.